Whatsapp gelesen aber nicht online dating com dating online site

Auch, und das wird nicht im Handelsblatt-Artikel erwähnt, bezieht sich die Übertragung des Nutzungsrechts nicht auf die in Chats verbreiteten Inhalte, sondern solche, die den eigenen Status betreffen.

Laut Whats App bedeutet das: The Whats App Service allows Whats App users to submit status text, profile photos and other communications submitted by you, as well as the automatic submission of your “last seen” status (collectively, the "Status Submissions").

Das heißt also, dass folgende Daten nutzungsrechtlich an die App übertreten werden: Der eigene Status, das Profil-Foto sowie der „zuletzt online“-Status.

whatsapp gelesen aber nicht online dating-18

Im Gegenteil - Direktnachrichten und Gruppenchats sind von dieser Aufzählung nicht betroffen.

Whats App sichert sich die Rechte an Eurem Profilbild, damit sie es anzeigen dürfen, ohne am nächsten Tag eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung vor der Tür zu haben, weil sie ohne Eure Einwilligung Copyright-geschütztes Material benutzt haben.

Auch das im Handelsblatt veröffentlichte Zitat entspricht nicht der Wahrheit: "Doch Nutzer verschenken nicht nur alle ihre Inhalte an das Unternehmen aus Kalifornien.

„Auch jeder Teilnehmer von Whats App kann auf die Beiträge zugreifen“, sagt Becker.

„Die Lizenz endet erst, sobald die Nutzer eine Mitteilung von dem Whats App-Service entfernen oder löschen“. Ist ein Bild nur für einen bestimmten Kontakt sichtbar, können auch nach der Übertragung der Nutzungsrechte keine anderen User auf Eure Beiträge zugreifen.

Das von Herrn Becker beschriebene Zugreifen von Außen bezieht sich in der Hinsicht wieder auf die oben aufgeführten Daten.Im Grunde begrüße ich, dass Meinungsmedien wie das Handelsblatt sich Themen wie Datensicherheit im Internet annehmen.Schade ist jedoch, dass nur ein einseitiger Standpunkt eingenommen wird und nicht alle Fakten und Daten berücksichtigt wurden.berichtet, dass durch die AGB alle Nutzungsrechte der geteilten Inhalte der User an Whats App übergehen. Im Artikel wird berichtet, dass Whats App sich die gebührenfreien Nutzerrechte an geteilten Bildern und Inhalten sichert.Dies lesen viele als Freibrief, dass Whats App nun die geteilten Inhalte und Bilder für Werbezwecke verkaufen kann. Weiterhin wird Rechtsanwalt Rolf Becker zitiert, der sagt, dass "Whats App alle Inhalte, Bilder und ähnliches ohne Einschränkung und in allen Medienformaten und über alle Kanäle weiterverbreiten kann“.Man dürfe, so erklärt der Rechtsanwalt weiter, sich also nicht wundern, seine Bilder oder Inhalte später auf Werbeplakate wiederzufinden.

Tags: , ,